Home » Anti Stress Tipps für die innere Balance

Anti Stress Tipps für die innere Balance


Schon kleine Dinge können helfen, den Stress zu reduzieren. Hier finden Sie zehn schnelle Tipps für kurzfristige Hilfe gegen Stress:

Entspannungs-Tipps fürs Büro:

Ein Mann genießt seinen entspannten BüroalltagSchweifen Sie in die Ferne: Lenken Sie den Blick aus dem Fenster und schauen Sie: Was ist der weiteste Punkt in der Ferne, den Sie erkennen können? Lassen Sie Ihren Blick am Horizont entlang schweifen – das beruhigt und entspannt die Augen. Ideal bei Tätigkeiten am Bildschirm!

Räkeln Sie sich: Recken und strecken Sie sich – das geht auch zwischendurch am Schreibtisch. So lösen Sie verspannte Muskeln und sorgen für eine bessere Durchblutung der Muskulatur. Für Ungenierte: Gähnen Sie dazu – es entspannt.

Atmen Sie tief durch: Holen Sie langsam in einem Atemzug durch die Nase Luft. Halten Sie dann die Luft kurz an und atmen Sie durch den Mund langsam und vollständig aus. Wiederholen Sie die Atemübung vier- bis fünfmal.

Finger-Yoga: Ideal für den Schreibtisch: Führen Sie die Fingerspitzen beider Hände fest zueinander. Atmen Sie ruhig ein und pressen Sie die Hände aneinander. Lockern Sie die Hände beim Ausatmen. Die Übung wiederholen bis sich ein entspanntes Gefühl einstellt. So können Sie sich schnell wieder besser konzentrieren.

Lächeln Sie die Anspannung weg: Auch wenn Ihnen nicht nach Lachen zumute ist – tun Sie es trotzdem. Sogar das künstlichste und schiefste Lächeln mobilisiert den Gesichtsnerv, der dem Gehirn das Signal „Fröhlichkeit“ übermittelt. Geben Sie alles: Je breiter Ihr Grinsen, desto stärker die Stimulation und desto besser wird Ihre Laune!

Anti Stress Tipps für die Pause:

Explodieren Sie: Spannen Sie zunächst mit dem Einatmen alle Muskeln in Ihrem Körper gleichzeitig an. Halten Sie die Spannung und zählen Sie innerlich bis zehn. Dann lösen Sie mit einem kräftigen Atemstoß alle Anspannung – diese „Explosion“ entspannt Sie garantiert.

Schütteln Sie den Stress ab: Finger, Hände, Arme, Füße, Beine, Po, Oberkörper und den Kopf – schütteln Sie alle Teile Ihres Körpers kräftig durch, bis Sie das Gefühl haben, locker und entspannt zu sein.

Fliegen Sie mit Ballons: Setzen Sie sich entspannt hin und legen Sie ihre Hände mit den Handflächen nach unten auf Ihre Oberschenkel. Stellen Sie sich vor, dass Ihre Hände immer schwerer werden. Dann binden Sie gedanklich an Ihre „schweren“ Hände Heliumballons. Stellen sich vor, wie die Ballons Ihre Hände nach oben ziehen. Mit der Zeit stellt sich eine angenehme Leichtigkeit ein.

Lassen Sie den Stress abfallen: Stellen Sie sich aufrecht hin und strecken Sie den rechten Arm nach oben. Sammeln Sie gedanklich all Ihren Stress in diesem Arm. Lassen Sie ihn mit einem lauten Seufzen nach unten fallen und einfach hängen. Wiederholen Sie dasselbe mit dem linken, anschließend mit beiden Armen. Beugen Sie den Oberkörper nach vorn. Stellen Sie sich vor, der angestaute Stress fließt über Ihre Hände in den Boden und dort versickert.

Gehen Sie entspannt auf Traumreise:

Schließen Sie die Augen und atmen Sie konzentriert. Lassen Sie jetzt vor Ihrem inneren Auge Bilder schöner Erinnerungen – zum Beispiel an den letzten Urlaub – entstehen. Rufen Sie sich alle Eindrücke, Gefühle und Gerüche ins Gedächtnis und genießen Sie die Vision bis sich im Körper ein gutes Gefühl ausbreitet.

Was unternehmen Sie, um Ihren Alltag entspannt zu meistern? Schreiben Sie uns Ihre Tipps gegen den Stress. Welcher der genannten Anti Stress Tipps wirkt bei Ihnen am besten?

Foto: contrastwerkstatt – Fotolia.com