Lampenfieber vor Präsentationen

Die Anspannung setzt schon Tage vor dem eigentlichen Ereignis ein. Sie sorgt tagsüber für Unruhe und erschwert bei Nacht das Einschlafen. Durch die hohen Erwartungen der Außenwelt und den inneren Druck drehen sich die Gedanken immer schneller: Was, wenn ich versage oder einen Blackout bekomme?

Oft fehlt gerade in der Nacht vor dem großen Tag der nötige Schlaf, um fit und ausgeruht zu sein. Es gibt wenige Menschen, die das Rampenlicht richtig genießen. Das heißt nicht, dass alle anderen dort nicht glänzen können. Mit etwas Vorbereitung können Sie die Anspannung im Zaum halten.

Um im entscheidenden Augenblick bei Präsentationen zu brillieren, gibt es kleine Tricks. Sie helfen Ihnen, die Nerven zu behalten:

Foto: © Robert Kneschke – fotolia.com

Suchen Sie sich einen Verbündeten im Publikum. Eine vertraute Person oder ein netter Kollege, den Sie während des Vortrags fixieren. Oder jemand, der Ihnen sympathisch erscheint. Wenn Sie sich sicher genug fühlen, wenden Sie sich nach und nach an die gesamte Zuhörerschaft.

Unterschätzen Sie die Kraft positiven Denkens nicht! Eine positive innere Einstellung wie „Ich schaffe den Vortrag!“ oder „Ich bin gut vorbereitet!“ gibt Ihnen nicht nur innere Kraft, sondern verleiht äußerlich den Eindruck von Selbstsicherheit.

Unmittelbar vor dem großen Moment hilft eine kleine Atemübung zur Entspannung. Atmen Sie Ihre Angst und Nervosität weg.

Langfristige Vorbereitung hilft

Auch gezielte Vorbereitung entschärft die „Auftrittssituation“:

Üben Sie Ihre Präsentation vorher laut vor einem Spiegel. Sie prägen sich so nicht nur den Text besser ein, sondern können auch Ihre Gestik und Mimik im Voraus testen. Das gibt Ihnen Sicherheit vor dem Publikum.

Schaffen Sie sich eine Wohlfühl-Atmosphäre indem Sie Kleidung auswählen, die dem Anlass angemessen ist, dabei bequem sitzt. Ein Duft oder Parfum, der Sie an Positives erinnert, kann zusätzlich zu Ihrem Wohlbefinden beitragen.

Um für besseren Schlaf und weniger Anspannung im Vorfeld zu sorgen, bieten sich natürliche Präparate an, wie Neurexan. Es fördert mit seiner ausgewogenen Wirkstoff-Kombination aus Passionsblume, Hafer, Zinkvalerianat und Coffea arabica die Entspannung und erleichtert das Einschlafen.