Senioren im "Unruhestand"

Wenn Menschen in Rente gehen, kann es in der Partnerschaft kriseln. Das Rentner-Dasein gemeinsam erleben und entspannt die Freizeit genießen – eine schöne Vorstellung. Leider scheitert es oft an den alltäglichen Problemen und Unstimmigkeiten. Das ständige Zusammensein sorgt für Anspannung. Es fehlen die gewohnten Auszeiten, eine Krise ist oft vorprogrammiert.

Lebensumstände ändern sich

Die Vorstellung, Rentnerehepaare unternehmen regelmäßig Reisen zusammen, ist falsch. Zwar gaben bei einer repräsentativen Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach 46 % der Rentner an, im Ruhestand viel reisen zu wollen, aber nur ein geringer Prozentsatz setzt dieses Vorhaben in die Tat um.

Vielfach ist es die Angst vor finanziellen Einbußen im Alter, die Rentnerpaare sparsamer werden lässt. Außerdem kann das ungewohnte, permanente Zusammensein im Alltag der Grund sein, wenn Urlaubspläne plötzlich in den Hintergrund rücken. Fehlen die nötigen Freiräume für individuelle Lebensgestaltung, kommt es zu Spannungen oder Streitigkeiten. Langeweile und Unzufriedenheit in der Partnerschaft belasten das Nervenkostüm.

Foto: © ARochau – fotolia.com

Entspannt in den Ruhestand – alle Tipps auf einen Blick:

Planen Sie sportliche Aktivitäten in Ihren Terminplan fest ein (z.B. durch das Handy an den Termin erinnern lassen).

Finden Sie gemeinsam neue Ziele – wahrscheinlich gibt es vieles, das Sie schon lange machen wollten.

Lernen Sie neue Menschen kennen und lassen Sie sich inspirieren. Gerade beim Sport oder bei kulturellen Veranstaltungen kommt man leicht in Kontakt.

Entdecken Sie neue Hobbys oder sportliche Aktivitäten.

Entdecken Sie neue Hobbys oder sportliche Aktivitäten.

Lassen und nehmen Sie sich genügend Freiraum.

Beide Partner brauchen individuelle Aktivitäten. Blicken Sie positiv in die Zukunft und genießen Sie die neuen Freiheiten. Ernähren Sie sich gesund, das bringt zusätzlich Kraft und Vitalität. Wenn Sie nervös und unruhig sind, helfen natürliche Präparate wie Neurexan® schnell zu entspannen.

Aktivität stärkt das innere Gleichgewicht

Die innere Ausgeglichenheit lässt sich durch einen aktiven Lebenswandel stärken: Wer sich fit hält, bietet dem Alltagsstress weniger Angriffsmöglichkeiten. Bewegung baut Stresshormone ab. Gesundheitsplus: Der Kreislauf kommt in Schwung. Er versorgt Muskeln und Gehirn mit neuer Energie – ein wahrer Jungbrunnen. Gemeinsame Aktivitäten geben auch der Partnerschaft neue Impulse.

Wie wirkt sich Stess auf Ihren Körper aus? Erfahren sie mehr auf: Symptome von Stress